Ein turbulentes Jahr geht dankbar zu Ende

28. Dezember 2021

Ein turbulentes Jahr geht dankbar zu Ende

Dieses, für uns als Pfadfinder, komplizierte Jahr geht nun zu Ende. Viele Aktionen fielen der Pandemie zum Opfer: Osterfeuer, Altkleidersammlungen, unser 30-jähriges Jubiläum, das Püfferchenzelt zu Sankt Martin, der gerade bei den Eltern beliebte Fotonachmittag, Wir warten auf’s Christkind und unzählige Gruppenstunden mussten leider abgesagt werden.

Doch wir sind dankbar, unser Sommerlager in Dänemark durften wir mit 167 Personen erleben.

12 Tage ohne Abstandregeln, ohne Kontakte zur Außenwelt, teilweise mit Maskenpflicht – aber auch 12 Tage voller Abenteuer, in Gemeinschaft, Singen am Lagerfeuer….

Zum Jahresende steht die Friedenslichtaktion im Kalender vieler Pfadfinder. Auch diese Aktion stand auf wackeligen Füßen. Bis kurz vor dem 3. Advent war nicht sicher, ob diese kleine Flamme ihren Weg zum Niederrhein finden wird. Doch diesmal wurden wir für’s warten belohnt. Am Samstag des 4. Advent zogen unsere Gruppen von Haus zu Haus um das Licht weiterzugeben.

Besonders dankbar sind wir über die große Spendenbereitschaft in diesem Jahr. So konnten wir an Heiligabend Familie Saßen besuchen und den Erlös der Aktion in Höhe von 2.004,34€ überreichen.

Wir freuen uns, mit Martin und seiner Familie, dass wir einen kleinen Teil zur Delphintherapie beitragen durften und wünschen allen Vieren eine aufregende Zeit.

Aktueller Beitrag

Aktuelles

25.09.2022

Projekt „Sauberes Kapellen an der Fleuth II“

Vor einigen Wochen stellte der Arbeitskreis Natur des Bürgervereins Kapellen an der Fleuth e. V. das Projekt „Sauberes Kapellen an der Fleuth“ vor. Die Grundidee besteht darin, dass Kapellener Bürgerinnen und Bürger ihre Spaziergänge nutzen, um im Ort und in der näheren Umgebung jeweils einige herumliegende Müllteile (Plastik- und Papierreste etc.) in mitgeführten Mülltüteneinzusammeln. Diese […]

weiterlesen

Zurück zur Übersicht